November 5

Die Sache mit Diablo Immortals

Wie so viele andere bin ich selber leidenschaftlicher PC-Spieler. Und jeder der sich mit Computerspielen mehr oder minder regelmäßig beschäftigt, der wird mitbekommen haben, was am Wochenende auf der Hausmesse von Blizzard der Blizzcon passiert ist. 

Für jene die es nicht mitbekommen haben, Blizzard hat auf so ziemlich dem ersten Panel nach er Eröffnungszeremonie die Zukunft von Diablo 3 als Thema gewählt. Diablo hat schon lange kein Contentupdate mehr erhalten und so mancher hat sich ein Diablo 4 oder zumindest ein neues DLC oder ein Update für Diablo 3 erhofft. 

Was Blizzard dann aber angekündigt hat, hat auch mich persönlich wie auch viele andere enttäuscht. Es wurde nämlich nur ein neues Diablo für Smartphone (iOS, Android) angekündigt. Wohl gemerkt mehr hat Blizzard da nicht angekündigt. 

Für die Nichtwissenden muss hier natürlich erwähnt werden, dass Diablo 3 auf dem PC zu Hause ist und daher die Fanbase auf diesem vorhanden ist. Wie die Reaktion der Fans war und was die Auf der Bühne befindlichen Blizzard Mitarbeiter von sich gegeben haben kann mann in diversen Beiträgen nachlesen. 

Ich persönlich finde jedoch, dass Blizzard was die Show angeht einen entscheidenden Fehler begannen hat. Wenn ich weis, dass ich vor der Bühne ein paar Tausend Fans sichten habe, die auf ein Diablo 4 oder einen D3 DLC warten, dann geben ich denen zumindest einen Vorgeschmack, dass man daran arbetiet deren Wünsche zu erfüllen. 

Das kann dann zb so laufen,  dass man als Entwickler sinngemäß folgenden sagt: „Hey Leute, wir wissen genau das ihr auf D4 (Diablo 4) wartet. Wir sind aber noch nicht soweit.  Wir haben euch aber ein paar Conzeptbilder mitgebracht. Für die Zwischenzeit bis mir mehr haben, haben wir aber noch was anderes für euch. <Diablo Immortals Zeig>.“ 

Somit hätte man die Spannung aus der Erwarten raus und auch noch einen Hipe losgetreten. Gerade Blizz sollte wissen wie man mit seinen Fans umgeht und da anders reagieren sollen. Das ist zumindest meine Meinung.

November 1

David Rollout 295 erscheinen

Tobit hat ein neues Rollout mit der Nummer 295 veröffentlicht welche den Service Layer auf Version 3025 anhebt. 

Neben den obligatorischen Fehlerbehebungen werden folgende Funktionen ergänzt: 

David Service Layer: 
– Termine können nun mit der Beschriftung ausgedruckt werden. 

David Client PC:
– Der Client kann mit weiteres Skinns individuellisiert werden (Yeah)
– Zwischen Online und Offline Modus kann nun mittels Hotkey gewechselt werden.
– Adressen aus einem SQL Server sind nun auch in der Telefonie nutzbar (Ja war vorher nicht).

David.Administrator: 
– Es gibt nun eine Übersicht, welche Ein- und Ausgehenden eMails einem Benutzer zugeordnet sind
– Die Anzeige für TLS Zertifikate wurde überarbeitet.
– Der David Client Hinweis für die Virenprüfung ist nun auch abschaltbar, wenn der Virenschutz selber nicht aktiviert ist.  

Zum Schluss noch die aktuellen Versionsnummern der wichtigsten Module. 

DVADMIN.exe12.00a0747
SL.exe12.00a3025
TOBIT32.dll12.00a0203
DAVIDLIB.DLL12.00a0224
TGRAPHIC.dll12.00a0200
dvspam.dll12.00a0247
TLD.exe ISDN12.00a0476
TLD.exe SMS12.00a0258
POSTMAN.exe12.00a0499
WebBox.exe12.00a1152
MASERVER.exe12.00a0257
REPLICA.exe12.00a0164
DVGRAB.exe12.00a0513
DVWIN32.exe12.00a7638
DVEDIT32.exe12.00a0184
DVAPI32.dll12.00a0501
TOBITCLT.dll12.00a0206
DVWINTV.EXE12.00a0183